modal-close
Ihre Anfrage
About you
Unternehmen
Ihre Nachricht an uns
reCAPTCHA erforderlich.

Diese 5 Kommunikationstrends erwarten uns 2022

Public Relations

Geprägt durch ihre Schnelllebigkeit jagt in der digitalen Welt ein Trend den nächsten. In den letzten Jahren haben wir beobachtet, wie sich manche Themen auf Social-Media-Plattformen und anderen Kanälen auch längerfristig etablieren konnten, sogenannte Megatrends. Wer nun meint, bereits alle relevanten Entwicklungen zu kennen, der wird überrascht sein, welche Tipps wir für 2022 geben können.

Wir werfen einen Blick auf die unterschiedlichen Trends, die uns 2022 erwarten werden.

Kommunikationstrends 2022 im Überblick

  • Verstärktes Verschmelzen von virtuellen und offline Aktivitäten
  • Nachhaltigkeit rückt für Unternehmen und Konsumenten stark in den Vordergrund
  • Metaverse und Virtual Reality
  • Nanocommunitys
  • Content wird kürzer, größer und auditiver

Nutzerverhalten beeinflusst durch die Pandemie

In den vergangen beiden Jahren hat sich deutlich gezeigt, welche Auswirkungen eine globale Pandemie auf das Nutzerverhalten haben kann. Schaut man sich an, was die Menschen 2021 gegoogelt haben werden die ersten Trends schnell ersichtlich.

Immer mehr Menschen bevorzugen ein Leben abseits der virtuellen Welt. Lokales Einkaufen, gemeinsame Reisepläne und soziale Aktivitäten gewinnen wieder an Popularität. Zeitgleich behält sich ein Großteil der Menschen ihre pandemiebedingte Aktivität in der digitalen Welt bei. Die Konnektivität aus der analogen und digitalen Welt wächst weiter zusammen. Insbesondere im sozialen Bereich macht sich das bemerkbar. Ein Indiz dafür sind neue Social-Media-Plattformen wie das Bonner StartUp-Unternehmen Real Note, in denen der Content nur in der realen Welt mittels AR gesehen werden kann.

RealNote Instagram

Außerdem legen zunehmend mehr Unternehmen und Konsumenten Wert auf Nachhaltigkeit und die Verwendung umweltschonender Ressourcen. So gaben in den zuvor erwähnten Google-Trends 2021 mehr als 80 Prozent der Nutzer an, dass Nachhaltigkeit im Vergleich zum Zeitraum vor der Pandemie stärker in den Vordergrund gerückt ist.

Virtuelle Erlebnisse und digitale Interkationen

Durch das Metaverse und das Arbeiten aus dem Homeoffice kommunizieren die Menschen zunehmend digitaler – eine Entwicklung, die sich langfristig in unserer Gesellschaft zu etablieren scheint. Gerade das Metaverse gewinnt laut Metas Jahres-Trendbericht rasant an Beliebtheit. Allein auf Instagram wird über den Hashtag #virtualreality um bis zu 47 Prozent häufiger gesprochen.

Durch den vermehrten Aufenthalt auf Social Media und in digitalen Communitys, bilden sich sogenannte Nanocommunitys. Insbesondere junge Menschen schließen sich in Foren wie beispielsweise auf Reddit zusammen um sich über Nischenthemen auszutauschen.

Marketing-Verantwortliche sollten diese Nischenthemen und Foren insbesondere für die Social-Listening-Aktivitäten beachten. Denn hier können wichtige Einblicke über die Interessen der Zielgruppe gewonnen werden.

Das könnte Sie auch interessieren: 5 Tipps für modernes Marketing im Metaverse

Die Zukunft im Content-Marketing

Wie bereits dargelegt können junge Generationen sehr gut über das Metaverse erreicht werden. Durch die Beliebtheit von AR- und VR-Technologien entwickeln sich komplett neue Social-Media-Plattformen, aber auch bei den aktuell großen sozialen Netzwerken sind neue Trends erkennbar.

Das Prinzip von TikTok hat sich durchgesetzt. Kurze, vertikale Videos im Vollbildformat setzen sich in der Beliebtheit immer weiter von einfachen Grafiken oder langen Videos im Horizontal-Format ab. Die Devise zum Erfolg lautet, den Content möglichst „snackable“ zu gestalten, sprich Content der ohne großartige kognitive Anstrengung oder Energieaufwand konsumierbar ist.

Ein vermeintlicher Vorteil der Grafiken war bislang, dass sie ohne Ton konsumiert werden konnten. Nun erfreut sich auditiver Content besonderer Beliebtheit. Neben audiovisuellem Content auf TikTok und Instagram sehen wir diese Entwicklung bei Podcasts, deren Nutzung in den letzten Jahren stark gewachsen ist.

Das könnte Sie auch interessieren: Erfolgreiches Content Marketing für mehr Sichtbarkeit

Das sagen die Branchen-Experten über die Kommunikationstrends 2022

In unserer ersten Folge von Vibes TV hat Christian Fabricius mit führenden Experten der Kommunikationsbranche über die Trends 2022 gesprochen. Internationale Thought Leader der PR- und Marketingbranche diskutieren über die nachhaltige Veränderungen im Jahr 2022, die erwartete Entwicklung einzelner Social Media-Plattformen und worauf Kommunikationsexperten in diesem Jahr achten sollten.

Die ganze Folge kann hier angeschaut werden:

 

Über den Autor

Lukas Huber HBI

Lukas Huber

Marketing Assistant bei HBI Helga Bailey GmbH – International PR & MarCom

Lukas Huber unterstützt seit 2020 das Marketing-Team der HBI. Als Marketing Assistant ist er unter anderem für die Konzeptionierung von Marketingkampagnen, das Social-Media-Management sowie die Erstellung von fachbezogenen Beiträgen zuständig.

 

Bildquelle des Beitragsheaders:
<a href=’https://de.freepik.com/vektoren/menschen‘>Menschen Vektor erstellt von pch.vector – de.freepik.com</a>


Immer auf dem Laufenden bleiben mit dem HBI-Newsletter