modal-close
Ihre Anfrage
About you
Unternehmen
Ihre Nachricht an uns
reCAPTCHA erforderlich.

Programmatic Advertising – maßgeschneiderte Werbung mithilfe von Algorithmen

Marketing

Nicht immer bewusst wahrgenommen und doch im Alltag sprichwörtlich an jeder Straßenecke präsent: Programmatic Advertising, im Deutschen auch programmatische Werbung genannt. Unter Programmatic Advertising fallen Anzeigen auf digitalen Werbeflächen – ganz gleich, ob es die digitale Anzeige an der Bushaltestelle und in Flughäfen ist oder Werbeanzeigen auf Social-Media- und Video-Plattformen. Welche Werbung dort angezeigt wird, unterliegt einem ausgeklügelten Algorithmus und wird in den verschiedenen Phasen des Programmatic Advertising bestimmt. Noch nie davon gehört? Macht nichts. Wir erläutern, was Sie über Programmatic Advertising wissen müssen.

Auch lesenswert: Dank Social Selling mit potenziellen Kunden kommunizieren

Programmatic Advertising in wenigen Schritten

Unternehmen oder Agenturen haben im Rahmen von Programmatic Advertising aufgrund ausgeklügelter Algorithmen die Möglichkeit, Anzeigen innerhalb von Sekunden zu kaufen. Der Kauf und Verkauf von Anzeigen erfolgt durch das automatisierte System auf bestimmten Plattformen in Echtzeit.

Algorithmen sammeln Daten von Online-Nutzern und wählen anhand ihres Browser-Verlaufs Anzeigen für sie aus. Dazu ein kurzes Beispiel: Werbetreibende eines Software-Unternehmens wollen den Absatz für ihre Software steigern. Sie nutzen eine Plattform für Programmatic Advertising, die ihnen Daten über Online-Konsumenten liefert.

Ein beispielhafter Auszug:

  • Demographische Daten (männlich / weiblich / divers, Altersgruppe 25-45)
  • Gerät (Desktop-Computer / Laptop)
  • Interessen (Bestände, Codierung, UX-Design, Anwendungsoptimierung)
  • Verhaltensweisen (recherchiert täglich zum Thema Software-Entwicklung)

Nach der Erfassung der Daten nutzt die Plattform die in Echtzeit gesammelten Daten und wählt das passende (Online-)Publikum für die Software-Anzeige aus. Dann kauft sie digitalen Anzeigenbestand aus einer Auktion – besonders auf Seiten, die für Software-Entwickler relevant sind.

Durch Programmatic Advertising gezielt Werbemaßnahmen streuen

Einer der größten Vorteile von Programmatic Advertising ist die Möglichkeit, Entscheidungen anhand von umfangreichen Daten zu treffen. Die Anzeigen garantieren einerseits Ergebnisse für die Werbeschaltendenden und andererseits Einnahmen für Website-Betreiber.

Ein wichtiger Punkt ist, dass die richtige Zielgruppe durch Programmatic Advertising angesprochen wird. Zum Beispiel könnte eine Desktop-Werbung nicht dieselbe Wirkung haben, wenn die Anzeige für mobile Endgeräte optimiert ist. Programmatic-Plattformen übernehmen diese Entscheidungsfindung.

Display-Anzeigen

Diese Anzeigen erscheinen auf Websites in der Kopf- oder Fußzeile und der Seitenleiste. Die Funktionsweise besteht darin, dass die Anzeigenkunden mit verschiedenen Anzeigennetzwerken zusammenarbeiten. Beispiele hierfür sind Google, Snapchat und Microsoft.

Display-Anzeigen erleichtern den Kauf und Verkauf von Werbezeiten und das verdiente Geld stammt aus den vom Display-Netzwerk gesammelten Klick- und Impressionsdaten.

Programmatic Advertising_Digital Anzeigen

Bild 1: Programmatic Advertising auf golem.de

Video-Anzeigen

Video-Anzeigen sind vielseitig und können als In-Stream-, Pre-Roll-, Mid-Roll-, Post-Roll-, Out-Stream- und Display-Anzeigen geschaltet werden. In-Display-Anzeigen werden als empfohlene Anzeigen auf Video-Sharing-Seiten wie YouTube angezeigt. Sie sind auch in empfohlenen Abschnitten deutlich als Anzeige gekennzeichnet.

Programmatic Advertising_Video Anzeigen

Bild 2: Programmatic Advertising auf YouTube.com

 

Social-Media-Anzeigen

Social-Media-Anzeigen werden von den jeweiligen Plattformen angeboten und schneiden diese auf Basis des Nutzerverhaltens passgenau zu. Die gesammelten Daten entscheiden darüber, welche Anzeige dem jeweiligen Nutzer angezeigt wird, aber auch, in welchem Format und zu welcher Zeit sie geschaltet wird.

Der Ablauf bei der Zusammenarbeit mit Influencern ist dabei identisch. Plattformen im Bereich Programmatic Influencer-Marketing identifizieren Influencer, kontaktieren sie und automatisieren die Kampagne.

Programmatic Advertising on Twitter

Bild 3: Programmatic Advertising auf Twitter.com

Zielgenaue Anzeigen für Marketers

Welche Bedeutung kommt Programmatic Advertising letztlich zu? Es ist ein automatisierter Vorgang, welcher einerseits Werbeausgaben maximiert und andererseits die Ergebnisse in Echtzeit darstellt. Im Marketing ist die Maximierung des Umsatzes von Kampagnen eines der Hauptziele und Programmatic Advertising kann dabei eine große Hilfe sein. Dadurch minimiert man Streuverluste und ermöglicht zielgruppenbasierte Werbung – Tech-Werbung auf spezialisierten IT-Websites, Auto-Werbung für Follower bekannter Automarken, oder die neueste Erfrischung für wartende Passagiere an Flughäfen.

Wir von HBI arbeiten mit datenbasierten Erkenntnissen, um unsere PR-Strategien trend- und marktorientiert auszulegen. Erfahren Sie hier mehr.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Ausarbeitung einer zielgerichteten PR- und Marketing-Strategie. Kontaktieren Sie uns gerne unverbindlich.

Über den Autor

Alexander Hencel
Marketing Assistant bei HBI Helga Bailey GmbH – International PR & MarCom

Portrait Alexander Hencel

 

Alexander Hencel ist seit 2018 Teil des Marketing-Teams der HBI. Zuständig für Content Management erstellt er beispielsweise fachbezogene Beiträge, betreut Social-Media-Kanäle und unterstützt Online-Marketing-Kampagnen für Kunden und die HBI.


Immer auf dem Laufenden bleiben mit dem HBI-Newsletter