modal-close
Ihre Anfrage
Wichtiges über Sie
Unternehmen
Ihre Nachricht an uns
reCAPTCHA erforderlich.

Die Zukunft von Public Relations und Marketing – Prognosen für 2024

Marketing

Das Jahr 2024 hat begonnen, und damit gehen neue Herausforderungen, Chancen für die Welt der Public Relations (PR) und des Marketings einher. Die sich ständig verändernde digitale Landschaft, gesellschaftliche Entwicklungen und technologischen Fortschritte beeinflussen maßgeblich, wie Unternehmen ihre Botschaften verbreiten und mit ihrer Zielgruppe in Kontakt treten. Doch was sind die wichtigsten Prognosen für PR und Marketing im Jahr 2024?

 

Prognose 1

KI, Personalisierung und Automatisierung als Gamechanger

Künstliche Intelligenz (KI) und Automatisierung werden weiterhin die Art und Weise revolutionieren, wie PR- und Marketingstrategien entwickelt und umgesetzt werden. Insbesondere KI wird eine Schlüsselrolle in der personalisierten Kommunikation spielen. Unternehmen müssen und werden daher verstärkt auf KI-gestützte Tools setzen, um personalisierte Inhalte für ihre Zielgruppen zu erstellen. Speziell Chatbots, personalisierte Empfehlungssysteme und intelligente Datenanalysen werden es Unternehmen ermöglichen, effizienter zu arbeiten und gleichzeitig relevantere Inhalte für ihre Zielgruppen zu erstellen. Ein Beispiel hierfür ist die dynamische Anpassung von Website-Inhalten basierend auf dem individuellen Nutzerverhalten. Unternehmen wie Amazon setzen bereits erfolgreich auf personalisierte Empfehlungen, die durch maschinelles Lernen verbessert werden.

 

Prognose 2

Authentizität und Transparenz bleiben Schlüsselfaktoren

Verbraucher werden zunehmend Wert darauf legen, dass Unternehmen authentisch und transparent kommunizieren. Marken, die ihre Werte klar darlegen und offen über ihre Geschäftspraktiken sprechen, werden das Vertrauen ihrer Zielgruppen gewinnen. In einer Ära von Social Media und Echtzeitkommunikation wird Authentizität zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Hierbei bewährt sich die Blockchain-Technologie, die vermehrt für transparente Kommunikation und Authentifizierung eingesetzt werden. Dies schafft nicht nur Vertrauen bei den Verbrauchern, sondern stärkt auch das Image des Unternehmens in Bezug auf Transparenz und Verantwortung.

 

Prognose 3

Videoinhalte dominieren weiterhin und werden durch AR ergänzt

Videos haben sich bereits zu einem der beliebtesten Content-Formate entwickelt, und dieser Trend wird sich im Jahr 2024 fortsetzen, sowie auch kurze Clips, Live-Streams und interaktive Videos die Aufmerksamkeit der Verbraucher weiter auf sich ziehen werden. Ergänzt werden diese Inhalte durch Augmented Reality (AR), welches seinen Gebrauch nun nicht mehr nur im Gaming, sondern auch im Marketing findet. Ein Unternehmen, das hier Maßstäbe setzt, ist beispielswiese IKEA, das schon 2017 eine AR-App eingeführt hat, die es Kunden ermöglicht, Möbel virtuell in ihren eigenen Räumen zu platzieren, bevor sie einen Kauf tätigen. Auch im Jahr 2024 sollten Unternehmen ihren Fokus auf Augmented Reality verlagern und ihre Botschaften kreativ und visuell ansprechend vermitteln, um in der Flut von Inhalten herauszustechen.

 

Prognose 4

Influencer-Marketing wird raffinierter

Influencer-Marketing bleibt ein wirkungsvoller Weg, um Produkte und Dienstleistungen zu bewerben. Im Jahr 2024 wird jedoch eine Verschiebung zu qualitativeren Beziehungen zwischen Marken und Influencern erwartet, sowie eine rasante Weiterentwicklung, da Verbraucher immer mehr authentische Beziehungen zu Influencern suchen. Authentizität, Relevanz und langfristige Partnerschaften werden wichtiger sein als bloße Reichweite, weswegen Unternehmen vermehrt auf Mikro-Influencer setzen werden. Diese haben meist eine engagierte, aber kleinere Anhängerschaft. Trotzdem schaffen sie eine intensivere und persönliche Bindung zur Zielgruppe herzustellen, was sich wiederum positiv auf das Unternehmen und die Marke auswirken kann. Hier dient die Zusammenarbeit von Nike mit Niche-Sportlern als Beispiel, was zu einer authentischen Verbindung mit der Zielgruppe führt und sich die Kundschaft so, leichter mit den Services identifizieren können.

 

Prognose 5

Datenschutz und Ethik im Fokus

Mit zunehmend strengeren Datenschutzgesetzen und einem wachsenden Bewusstsein für ethische Geschäftspraktiken müssen Unternehmen sicherstellen, dass sie die Privatsphäre ihrer Kunden respektieren. Denn gerade durch den verstärkten Einsatz von Datenanalyse und KI wird der Datenschutz zu einem zentralen Anliegen in der PR- und Marketingbranche. Unternehmen werden vermehrt ethische Richtlinien für den Umgang mit Daten implementieren, um das Vertrauen ihrer Kunden zu wahren. Ein herausragendes Beispiel hierfür ist die Datenschutzinitiative, die sich Google seit Jahren vornimmt.  Google will aber die Third-Party-Cookies Mitte bis Ende 2024 offiziell absetzten, denn diese schaffen immer wieder Probleme. Viele der Cookies werden von großen Ad-Tech-Firmen (z. B. Google oder Meta) verwaltet. Diese Firmen sammeln massenweise Daten über User, die wiederum verkauft werden können, um detaillierte Nutzerprofile erschaffen zu können. Da die Prognose für 2024 aber vermehrt auf Datenschutz und Ethik abzielt, muss nicht nur Google, sondern auch viele weitere Unternehmen proaktiv handeln. Die Maßnahmen sollen einen Standard für den Schutz der Privatsphäre, auch für das Jahr 2024 setzen und zeigen, dass Datenschutz nicht nur eine rechtliche Verpflichtung, sondern zugleich eine ethische Verantwortung ist. Bei manchen Unternehmen, die Datenschutz und Ethik in ihre Strategie integrieren, werden nicht nur gesetzlichen Anforderungen gerecht, sondern gewinnen auch das Vertrauen einer zunehmend datenbewussten Öffentlichkeit. Transparenz in Bezug auf den Umgang mit Daten und eine klare ethische Ausrichtung erfüllen nicht nur die rechtlichen Anforderungen, sondern stärken auch das Vertrauen der Verbraucher.

 

Fazit

2024 verspricht eine aufregende Zeit für Public Relations und Marketing, geprägt von technologischem Fortschritt und sich verändernden Verbraucherpräferenzen. Unternehmen, die diese Trends erkennen und adaptieren, werden in der Lage sein, sich erfolgreich an die sich wandelnde Landschaft anzupassen, ihre Marktposition zu stärken und durch eine gewisse Flexibilität wird es Unternehmen auch möglich, auf die Bedürfnisse ihrer Zielgruppen einzugehen. Künstliche Intelligenz, Authentizität, Videoinhalte, Influencer-Marketing und ethische Geschäftspraktiken werden die Eckpfeiler einer erfolgreichen PR- und Marketingstrategie im kommenden Jahr sein.

 

Über die Autorin

Elena Sauter

Communication Advisor bei HBI Communication Helga Bailey GmbH

Elena Sauter unterstützt seit 2022 die HBI in den Bereichen der PR- und Marketing-Arbeit.
Als Communication Advisor ist sie unter anderem für die Erstellung von fachbezogenen Beiträgen & die Konzeptionierung von Social-Media-Postings zuständig. Zudem ist Elena an der direkten Kundenbetreuung beteiligt.


Immer auf dem Laufenden bleiben mit dem HBI-Newsletter