„Ach, Sie arbeiten in der PR-Branche? Mein Bruder macht auch Werbung.“

„Marketing, Werbung, Öffentlichkeitsarbeit … ist das nicht alles irgendwie dasselbe?“

Kommen Ihnen solche Sätze bekannt vor? Anscheinend gibt es viele unterschiedliche Vorstellungen darüber, was Public Relations überhaupt ist und welchen Mehrwert unsere Arbeit eigentlich hat.

Werbung, Public Relations und Marketing sind zwar miteinander verwandt und müssen auch miteinander verknüpft sein, damit eine erfolgreiche und integrierte Kampagne durchgeführt werden kann. Jeder Bereich hat aber einen ganz unterschiedlichen Einfluss. Jeden Tag wird man mit über 5.000 Werbeanzeigen konfrontiert und pro Jahr kommen mehr als 250.000 neue Produkte auf den Markt. Da ist es nicht schwer nachzuvollziehen, dass der Einfluss und die Präsenz sowohl von Werbung als auch von Marketing nicht unbeobachtet bleiben. Anders verhält es sich in Bezug auf Public Relations. Bei journalistischen Texten soll der Leser das Gefühl haben, dass er informiert wird und nicht, dass man ihm etwas verkaufen will. Sie sollten dem Leser einen Mehrwert bieten, doch oftmals fragen sich die Menschen am Ende, was Public Relations überhaupt ist. Bei Public Relations geht es vor allem darum, in welcher Beziehung der Kunde mit der Öffentlichkeit steht. Es geht darum, mit den Menschen in Verbindung zu treten und die Reputation des Kunden zu stärken – der Ruf einer Marke kann schließlich ein sehr wichtiger Faktor sein.

Drei Gründe, warum eine PR-Strategie wertvoll ist und warum Unternehmen die Initiative ergreifen müssen, wenn es darum geht, ihre Reputation sowohl online als auch offline zu stärken.

1. PR ist Earned Content (unbezahlt): Bei Werbung erzählen Sie dem Publikum in erster Linie, wie großartig Ihre Produkte sind. In der PR ist es eine dritte Person, die wohlwollend über  Ihre Firma spricht; kostenfreie Berichterstattung hat man sich dadurch verdient, dass man entweder etwas gemacht hat, das aktuell von Interesse ist und über das es sich lohnt zu berichten, oder dadurch, dass man wertvolle Informationen zu einem Thema beitragen kann, für das sich die Medien aktuell interessieren. Es sagt mehr über Ihr Unternehmen aus, wenn sich ein Journalist dafür interessiert, was Sie machen und was Sie zu erzählen haben, dass er über Sie schreibt, ohne Geld dafür zu verlangen. Eine PR-Strategie kann dazu beitragen, dass Menschen beginnen, an Ihre Marke zu glauben und Ihrer Marke zu vertrauen. Schon ein altes englisches Sprichwort lautet: „Für Werbung zahlt man, für Aufmerksamkeit betet man.“

2. PR hebt die Stimmung: Bei Public Relations geht es nicht nur um das Auftreten eines Unternehmens nach außen. PR kommt  auch dem internen  Zusammenhalt zu Gute. Wenn der Ruf leidet, aus welchen Gründen auch immer, kann es vorkommen, dass Angestellte sich nach anderen Möglichkeiten umsehen. Ein PR-Manager muss sich daher zum Teil auch um die Stimmung der Belegschaft kümmern und dafür sorgen, dass ihre Haltung gegenüber der Firma positiv bleibt, auch wenn es sich um schwierige Zeiten handelt. Dies ist wohl einer der wertvollsten Beiträge, den man für seine Kunden leisten kann.

3. PR fördert die Nachfrage: Sie müssen nach außen kommunizieren, um Ergebnisse zu erzielen. Wenn ein Beitrag erfolgreich platziert worden ist und in den Medien erscheint, sollten die Leser mehr über Ihr Unternehmen und Ihre Produkte erfahren wollen, und es liegt an Ihnen, diesen Interessenten den Inhalt zu vermitteln. Ermutigen Sie sie, Ihnen auf den sozialen Netzwerken zu folgen, Ihre Webseite zu besuchen, Ihren Corporate-Blog zu lesen oder Ihre Whitepaper, E-Books und Case Studies herunterzuladen. Das und indem Sie den Interessenten die richtigen Informationen zur richtigen Zeit zukommen lassen, sollte schlussendlich dazu führen, dass die Verkaufszahlen steigen – und dieser Anstieg lässt sich bis hin zu einem einzigen Beitrag in den Medien zurückverfolgen.
Marketing, Werbung und Public Relations sollten harmonisch miteinander zusammenarbeiten. Jeder einzelne Bereich dient jedoch auch unterschiedlichen Zwecken. Es ist wichtig, allgemeine strategische Ziele festzulegen und die richtige Balance zwischen Werbung, Marketing und Public Relations zu finden, um diese Ziele zu erreichen.

Dieser Beitrag wurde in Zusammenarbeit mit unserem WorldCom-Partner Corporate Ink erstellt. Den Originalbeitrag finden Sie hier: http://www.corporateink.com/whats-the-value-of-public-relations-anyway/

Zurück zum Blog

Arbeiten Sie mit uns

Überzeugt? Dann kontaktieren Sie uns und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

Kontakt

Immer auf dem Laufenden bleiben mit dem HBI Newsletter