Wer schon einmal in Budapest war, kennt den Zauber der belebten Donaustadt. Vorurteile über den finsteren Osten Europas wirken im Licht der sanften Abendsonne geradezu absurd. Die weißen Türme der Fischerbastei, die Zitadelle auf dem Gellértberg und das Leuchten der Altstadt bei Nacht allein wären jederzeit eine Reise wert. Für uns, Melanie, Sebastian und Laura, den HBI PR-Berater- und Marketing-Nachwuchs, gab es jedoch einen besonderen Anlass, Ungarns Hauptstadt zu besuchen: Das Worldcom Youth Meeting.

Einmal im Jahr kommen die internationalen Nachwuchstalente der verschiedenen Partneragenturen der Worldcom Public Relations Group zusammen, arbeiten gemeinsam an Projekten, tauschen sich aus und diskutieren neue Ideen für die Worldcom PR Group. Die Worldcom Public Relations Group ist das weltweit führende Netzwerk inhabergeführter PR-Agenturen. Es umfasst 132 PR-Agenturen in 115 Städten auf sechs Kontinenten, darunter auch die HBI aus München.

HBI-Worldcom-Youth-Meeting-our-employees

Ankunft in Budapest!

Europa an einem Tisch – Worldcom Youth Meeting Welcome Dinner

Unsere Reise begann frühmorgens am Münchner Hauptbahnhof und endete nach einer unterhaltsamen Zugfahrt am Budapester Südbahnhof Déli. Von dort aus ging es nach einem kurzen Zwischenstopp im Hotel zum ersten, lang ersehnten Tagesordnungspunkt auf der Agenda: dem Worldcom Youth Meeting Welcome-Dinner im Herzen der Innenstadt. Herzlich wurden die Reisenden aus ganz Europa von unserem Gastgeber András R. Nagy, Managing Director von Próbakő Communications, im hippen Lokal BB’z in Empfang genommen.

Nach ausgiebigen Streifzügen um das Buffet schien es allen Teilnehmern zunächst die vernünftigste Option, gemütlich sitzen zu bleiben und sich zur Verdauung ausgiebig mit den Tischnachbarn auszutauschen. So kamen Teilnehmer aus Spanien, Großbritannien, Tschechien, Frankreich, Belgien, Dänemark, Niederlande, Ungarn, Polen, Deutschland und Italien ganz im Sinn der europäischen Idee an einem Tisch zusammen. Der kulturelle Austausch war ein voller Erfolg. Dementsprechend beschlossen einige der Young Professionals spontan, in eine der vielen Ruinenbars einzukehren, Markenzeichen des Budapester Nachtlebens.

Ob beim Abendessen oder in der Bar: Die aufgeschlossene und freundschaftliche Atmosphäre ließ bereits erahnen, dass Tage voller positiver Eindrücke und vieler neuer Bekanntschaften folgen würden.

Budapest-Worlldcom-Youth-Meeting-Nightout

Worldcom bringt zusammen – Auch nach den Vorträgen gab es viel zu erleben.

Einmal einen Influencer, bitte – Key Notes und Case Studies

Inhaltlicher Hauptgegenstand des diesjährigen Meetings war das Thema Influencer Marketing, das für PR und Kommunikation sowohl im B2C- als auch im B2B-Bereich immer wichtiger wird. Dazu sprachen zwei Experten von der Social-Media-Agentur POME, die ihre Erfahrungen mit B2C-Influencern erläuterten, sowie Ferenc Pécsi, Co-Owner und Head of Content von ContentPlus Hungary, der sich selbst auf Grund seiner langjährigen Erfahrung als „Digital Dinosaur“ bezeichnet. Tatsächlich ist sein Fachwissen alles andere als prähistorisch; er ist Experte im Bereich B2B-Influencer.

Worldcom-Youth-Meeting-Presentation-Influencer-Marketing

Ferenc Pécsi, Co-Owner und Head of Content bei ContentPlus Hungary zum Thema Influencer Marketing.

Zusätzlich stellten wir selbst im Laufe der zwei Tage verschiedene Case Studies zu diesem Thema vor. Durch die 14 teilnehmenden Agenturen waren Influencer Cases aus allen denkbaren B2C-Szenarien vertreten: Exklusive Kocherlebnisse und Wohnraumgestaltung, ein Streaming-Dienst, Lautsprecher und Anti-Tabak-Kampagnen – die Präsentationen vermittelten genau jenes breitgefächerte Spektrum an Expertise, welches das Worldcom-Netzwerk auszeichnet.

Während sich die meisten Partneragenturen mit B2C-Kampagnen beschäftigten, konnte die HBI auch mit ihrer Erfahrung im B2B-Influencer-Marketing aufwarten. Klassische B2C-Influencer agieren hauptsächlich über Social-Media-Kanäle wie beispielsweise Instagram und arbeiten kurzfristig, produktbasiert und oft nur einmalig. Anders dagegen B2B-Influencer, bei denen es sich meist um prominente und wichtige Vordenker der jeweiligen Branche handelt. Beim B2B-Influencer-Marketing steht daher der Austausch von exklusiven Informationen und Fachwissen im Vordergrund. Unser eigenes Fachwissen stellten wir anhand eines HBI-Cases aus der Automatisierungsbranche vor.

HBI-Presentation-Case-Study

Team HBI präsentiert eigene Case Study zum Thema B2B-Influencer.

Work it, Make it, Do it, Brew it – die Worldcom Meeting Team-Präsentationen

Als Young Professionals durften wir schlussendlich auch unsere Spontaneität und Kreativität aktiv unter Beweis stellen. Dazu wurden wir bereits vor dem Meeting in internationale Gruppen aufgeteilt, um in einer spannenden Challenge gegeneinander anzutreten. Es ging darum, ein integriertes Kommunikationsangebot für die ungarische Craft Beer-Brauerei Szent András Brewery zu erstellen. Neben einem Social-Media-Beitrag und einem Presse-Event, sollten auch Krisenkommunikation und ein Überblick über die Kommunikationsstrategien auf dem europäischen Craft-Beer-Markt abgedeckt werden. Die Präsentationen wurden am Ende einer Jury aus PR-Profis von Próbakő vorgestellt.

Bei der Teamarbeit zeigten sich die unterschiedlichsten Herangehensweisen. Während manche Gruppen sich schon im Vorhinein organisiert und ihre Präsentation bei Beginn des Meetings so gut wie abgeschlossen hatten, gab es solche, die die Zeit in der Mittagspause zum gemeinsamen Arbeiten nutzten, sowie auch ein Team, das unermüdlich bis spät in die Nacht an seinem Pitch arbeitete. Diese Mühe blieb nicht unbelohnt und wir sind stolz zu verkünden, dass die Gruppe von Sebastian, gemeinsam mit Eloína von LF Channel (Spanien), Liam von JBP (Großbritannien) und Martin von PRAM Consulting (Tschechien), bei der PR-Challenge den ersten Platz belegte. Als Trophäe wurde jedem ein Rubik‘s Cube überreicht, der, wie wir lernten, vom ungarischen Bauingenieur und Architekten Ernő Rubik erfunden wurde.

Worldcom-Youuth-Meeting-Challange-winner

Das Gewinnerteam (Liam, Sebastian, Eloína, Martin). Links und rechts: András R. Nagy und Edit Fülöp von Próbakő Communications.

Why are Hungarians so smart? – Country Branding

Als Highlight unbedingt zu erwähnen, bleibt die Präsentation des Dekans der Budapest Metropolitan University of Applied Sciences, Árpád Pappváry. Abseits von bereits bekannten Marketingstrategien für Firmen und Organisationen stellte er das Konzept des Country Branding vor. Grob vereinfacht beschreibt dieses das kommunizierte und vermittelte Image eines Landes. Dieses Image bildet sich auf verschiedenen Ebenen ab und reicht von messbaren Faktoren, wie beispielsweise dem BIP, hin zu einem „Bauchgefühl“. Hierunter fallen auch gängige Vorurteile von Ländern, die sich zum Beispiel in Google-Suchvorschlägen äußern. Dieses Image aktiv zu steuern und zu verbessern kann viele Vorteile für die ökonomische und soziale Situation einer Nation haben und ihre Attraktivität steigern – und das nicht nur in Sachen Tourismus.

Apropos Country Branding: Vor ein paar Jahren war der Slogan von Budapest: „Budapest – More than you expected.“ Jetzt heißt er: „Wellspring of Wonders – WOW Budapest“. Wir sind begeistert von unseren Erfahrungen auf dem Youth Meeting und sagen: Stimmt beides!

Worldcom-Youth-Meeting-2019-participants

Die Teilnehmer des Worldcom Youth Meeting 2019.

Köszönöm!

Die netten Leute, die wunderschöne Stadt und das tolle Wetter hätten durchaus dazu verleiten können, sich heimlich davonzuschleichen und bei einer Donaurundfahrt Kaffee und Kuchen zu genießen. Wir alle haben die internationale Atmosphäre und die unterschiedlichen Perspektiven der anderen jungen PR-Beraterinnen und -Berater genossen. Die wichtigsten Ziele des Youth Meeting waren es, sich zu vernetzen, sich durch die Zusammenarbeit mit den Anderen inspirieren zu lassen und neue, kreative Ideen mit nach Hause zu nehmen. Zurück bei der HBI stellen wir fest: Diese Erfahrung war die Reise auch ohne Donaurundfahrt wert – und Kuchen gab es bei Próbakő auch. Wir bedanken uns!

Worldcom-youth-meeting-HBI-team

Das HBI-Team

Über den Autor

Protrait Laura Kauffmann HBI

Laura Kauffmann Account Executive bei HBI Helga Bailey GmbH – International PR & MarCom                                                   Laura Kauffmann ist seit Juli 2018 Teil des Teams. Derzeit betreut sie Kunden aus dem B2B-Sektor sowie aus dem institutionellen Bereich und ist auf internationale Projektkoordination und Texterstellung spezialisiert.

 

 

Zurück zum Blog

Arbeiten Sie mit uns

Überzeugt? Dann kontaktieren Sie uns und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

Kontakt

Immer auf dem Laufenden bleiben mit dem HBI Newsletter