modal-close
Ihre Anfrage
About you
Unternehmen
Ihre Nachricht an uns
reCAPTCHA erforderlich.

Stimmungsbarometer 2020 – So hat sich das Bild zu 2019 geändert

Der Start in das neue Jahr war sicherlich nicht der, den sich so mancher an Neujahr erhofft hatte. 2020 wurde weltweit von COVID-19 und durch die daraus resultierenden wirtschaftlichen Folgen geprägt. Darüber hinaus lösten auch soziale und politische Veränderungen in Teilen der Welt Unruhen aus. Auch der Klimawandel wird mit jedem Jahr bedeutsamer, auch wenn so scheint, als wäre dieses Thema 2020 in den Hintergrund gerückt.

Doch war das Jahr 2020 wirklich von so vielen negativen Geschehnissen geprägt und wie wirkten sich die Ereignisse auf das Stimmungsbild weltweiter Unternehmen aus?

Confidence Index als Stimmungsbarometer

Der jährliche Confidence Index der Worldcom PR Group befasst sich mit der Messung und Auswertung der öffentlichen Social-Media-Aktivitäten von CEOs und CMOs auf Basis künstlicher Intelligenz. Die Auswertung ermöglicht einen einzigartigen Blick auf unterschiedliche Ansichten zu wichtigen wirtschaftlichen Themen weltweit.

Das könnte Sie auch interessieren: Künstliche Intelligenz in Marketing, PR und Journalismus – klingt spannend, aber wie funktioniert‘s?

In der Vergangenheit wurde der Confidence Index auf jährlicher Basis veröffentlicht, um einen Einblick auf die Stimmungslage von Entscheidern und Verantwortlichen zu gewähren. 2020 wurde der Index zudem erstmalig auf monatlicher Basis veröffentlicht. In diesem Beitrag betrachten wir die wichtigsten Veränderungen hinsichtlich des Stimmungsbilds 2020 im Vergleich zu den Vergleichswerten von 2019.

Welche Themen haben an Bedeutung gewonnen oder verloren? Welche neuen Themengebiete sind in diesem Jahr in den Fokus internationaler Unternehmen gerückt?

Der diesjährige Confidence Index gibt Aufschluss über das Online-Verhalten von über 54.000 CEOs und CMOs aus 36 Ländern.

Hier finden Sie den vollständigen Confidence Index 2019.

Zuversicht internationaler Unternehmen im Abschwung

Der diesjährige Confidence Index zeigt, dass der Gesamtindex zur Zuversicht internationaler Unternehmen im Vergleich zu 2019 insgesamt um acht Prozent gefallen ist. Das ist auch zum Teil der weltweiten Pandemie geschuldet, jedoch lässt sich bereits aus dem Vergleich mit dem Confidence Index 2018 ein Abschwung erkennen. Im Jahr 2018 betrug die Kennzahl 25,31 – im Jahr 2019 fiel der Index auf 19,92 und 2020 auf einen Wert von 18,28.
Index Score der letzten drei Jahre

Bild 1: Der Index Score der letzten drei Jahre

Starke Schwankungen der Prioritäten gegenüber dem Vorjahr

Vergleicht man die ermittelten Prioritäten von diesem Jahr mit denen des Vorjahres, wird deutlich, dass viele Positionen, die in Unternehmen noch im letzten Jahr einen hohen Stellenwert hatten, dieses Jahr an Bedeutung verloren haben. Daneben kann auch beobachtet werden, dass sich CEOs und CMOs auf neue Prioritäten für das eigene Unternehmen konzentrieren.

Upskilling / Reskilling: Die Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter bleibt das wichtigste Themengebiet für Unternehmen. Die Notwendigkeit, die Unternehmen in der Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter sehen, kann auf die herrschende Pandemie zurückgeführt werden. Weiterbildungen und Mitarbeiterschulungen sind Faktoren, die Unternehmen selbstständig beeinflussen können. Gut ausgebildete Fachkräfte sind vor allem in unsicheren Zeiten ein wichtiger Aktivposten in Unternehmen.

Mehr Nachhaltigkeit: Ein neues Themengebiet, das in diesem Jahr in den Fokus von Unternehmen gerückt ist, ist Nachhaltigkeit. Die Reduzierung von Plastik und das nachhaltige Produzieren von Produkten zeigt bei Unternehmen in diesem Jahr eine hohe Relevanz und steigt im Ranking direkt auf Platz vier der bedeutendsten Themengebiete ein. Auch in der breiten Öffentlichkeit wird Nachhaltigkeit als essentiell wahrgenommen, weshalb sich auch Unternehmen dementsprechend positionieren.

Employer Branding: Auch neu im diesjährigen Ranking findet sich das Thema Employer Branding und steigt direkt auf Platz sieben ein. Unternehmen erkennen, dass die eigenen Mitarbeiter essentiell zum Außenbild beitragen und als unternehmensstrategische Maßnahme in das Marketing integriert werden können. Der Fokus rührt auch daher, dass Unternehmen fachlich geeignete Mitarbeiter gewinnen und sich als guter Arbeitgeber positionieren wollen. Der Einsatz des Employer Brandings dient hier als wichtiges Instrument.

Mitarbeiter-Benefits: Es ist interessant zu beobachten, dass Unternehmen in diesem Jahr weniger Fokus auf Mitarbeiter-Benefits legen, obwohl die Haltung und Gewinnung neuer Arbeitskräfte zu den wichtigsten Positionen zählen. Der Aspekt der Mitarbeiter-Benefits, der sich 2019 noch auf Platz vier befand, steigt in diesem Jahr auf Platz 17 ab.

Die wichtigsten Themenbereiche in Unternehmen

Bild 2: Die wichtigsten Themenbereiche in Unternehmen

Confidence Index 2020 nach Länderaufteilung

Im Confidence Index 2020 wurde der Social-Media-Auftritt von Unternehmen aus 36 Ländern ausgewertet.

Die Gesamtübersicht zeigt, dass die Zuversicht US-Amerikanischer Unternehmen im Jahr 2020 um 26 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen ist, was die USA im Ranking zum Land mit dem höchsten Confidence Index macht.

Japan, welches 2019 das Land mit dem höchsten Index war, fällt mit einem Index von 20,49 auf Platz neun. Der Durchschnittsindex beträgt in diesem Jahr 18,59.

Mit einem Index von 20,60 und damit auf Platz acht, gehört Deutschland zu den Ländern mit der höchsten Gesamtzuversicht im Jahr 2020. Verglichen mit dem Vorjahr hat die Zuversicht deutscher Unternehmen mit 1,9 Prozent leicht zugenommen (im Index von 2019 war ein Wert von 20,21 gemessen worden).

Unternehmen aus Brasilien (Rückgang um 7,6 Prozent), Portugal (Rückgang um 5,2 Prozent) und Russland (Rückgang um 0,1 Prozent) zeigten einen Rückgang in ihrer Gesamtzuversicht im Vergleich zum Vorjahr.

Der Confidence Index 2020 nach Länderaufteilung

Bild 3: Der Confidence Index 2020 nach Länderaufteilung
Zu- und Abnahmen des Confidence Index einzelner Länder in Prozent

Bild 4: Zu- und Abnahmen des Confidence Index einzelner Länder in Prozent

Zuversicht vieler Länder bleibt positiv

Die diesjährigen Erkenntnisse aus dem Confidence Index zeigen, dass Unternehmen trotz großer Unsicherheiten in vielen Bereichen einen positiven Gesamtindex aufweisen. Dennoch erkennt man aus den Ergebnissen, dass im Vergleich zum letzten Jahr die Zuversicht weltweiter Unternehmen gesunken ist.

Im vollständigen Confidence Index 2020 finden Sie viele weitere Informationen zur Methodik, sowie die Aufschlüsselung nach Geschlecht, Alter und Unternehmensrang sowie genauere Analysen zu den einzelnen Positionen.

Hier gelangen Sie zum Worldcom Confidence Index 2020.

 


Immer auf dem Laufenden bleiben mit dem HBI-Newsletter