Der nächste Teil unserer Instagram-Serie auf dem HBI-Blog widmet sich den Hashtags (#). Wir stellen uns der Frage, wieso man überhaupt Hashtags verwenden sollte und welche Anzahl die richtige ist. Außerdem geht es darum, wie man relevante Hashtags finden kann und wo man sie am besten platzieren sollte. Aber von Anfang an:

Was ist eigentlich ein Instagram-Hashtag?

Genauso wie bei Twitter sind Hashtags bei Instagram Wörter, Buchstaben oder Zahlen mit einem vorangestellten Raute-Zeichen (#). Alle unter dem gleichen Hashtag veröffentlichten Beiträge werden von Instagram in eine Kategorie eingeordnet. Klickt ein User auf den Hashtag, so werden ihm alle Posts angezeigt, die ebenfalls diesen Hashtag besitzen. Hierbei gibt es keine Unterscheidung zwischen Video oder Bild. Generell sollten alle Beiträge mit dem jeweiligen Hashtag angezeigt werden. Der Instagram-Algorithmus sorgt jedoch dafür, dass Faktoren wie die Häufigkeit der Nutzung eines Hashtags oder die Beliebtheit eines Beitrags die tatsächliche Sichtbarkeit beeinflussen. Das Ziel von Hashtags ist, neue Follower zu gewinnen und die Reichweite zu erhöhen. User, die über einen Hashtag auf neue Accounts stoßen, haben möglicherweise auch die gleichen Interessen.

Wie viele Hashtags auf Instagram verwenden?

Das ist unklar. Ist mehr wirklich besser? Wenn man mehr Hashtags zu einem Bild oder Video wählt, werden dann auch mehr Personen darauf aufmerksam? Bis zu 30 Hashtags können pro Post eingefügt werden. Aber wie viele Hashtags sind optimal? In einer Ausgabe der PR-Werkstatt zum Thema „Instagram – Ein Leitfaden für die Profis“ werden die Ergebnisse einer Studie der Softwarefirma TrackMaven aus dem Jahr 2016 aufgegriffen. Hier erreichen Beiträge mit elf Hashtags zwar die meiste Interaktion, dennoch werden zehn bis fünfzehn Hashtags als Spam oder störend empfunden. Aber auch hier gilt: Durch das Zusammenspiel unterschiedlicher Faktoren des Instagram-Algorithmus kann sich auch hier die womöglich richtige Anzahl der zu verwendenden ständig ändern. Gerade für kleine Accounts sind Hashtags trotzdem eine gute Möglichkeit, Aufmerksamkeit und Follower zu gewinnen.

Relevante Hashtags auf Instagram finden

Um Hashtags richtig und erfolgreich einzusetzen, gibt es mehrere Wege. Man kann sich zum Beispiel die Profile anderer User ansehen, die einen ähnlichen Stil bzw. die gleichen Interessen haben. Dabei wird ersichtlich: Welche Hashtags wurden verwendet? Gibt es ähnliche Hashtags, die auch für das eigene Profil passen? Auch bei Influencern und bekannten Profilen werden die gängigsten Hashtags schnell ersichtlich. Ist man in einer größeren Stadt oder in einer auf Instagram „bekannten“ Region, kann man durch die Verwendung von ortstypischen Hashtags Aufmerksamkeit erlangen. Auch verfügen die meisten Städte über sogenannte Community Hashtags. Diese findet man beispielsweise in München, Hamburg, Berlin oder Köln.

Aber auch Instagram selbst hilft bei der richtigen Suche nach Hashtags. Gibt man selbst einen Hashtag ein, so werden fünf weitere Hashtags vorgeschlagen, die bei der Themensuche interessant und nützlich sein könnten. Es gibt auch externe Webseiten für die Hashtag-Suche, die Suche über oben genannte Tipps sollte ohne viel Aufwand zu den aktuellsten und bekanntesten Hashtags führen.

Wie nutzt man die Hashtags für sich selbst nun effektiv?

Nachdem man die für sich passenden Hashtags gefunden hat, ist die Speicherung dieser in einer persönlichen Sammlung ratsam. Diese Sammlung kann regelmäßig in Beiträgen verwendet werden und durch das Hinzufügen weiterer Hashtags auf den jeweiligen Post abgestimmt werden. Es gibt auch Instagram-typische Hashtags, wie etwa #photooftheday, #tbt oder #instadaily. Mittlerweile haben auch Veranstaltungen und Messen eigene Hashtags. Auch auf diese sollte man zurückgreifen, um seinen Beitrag in die Sammlung miteinzubringen.

Wo Hashtags auf Instagram einsetzen?

Bei eigenen Beiträgen kann man die Hashtags entweder direkt in der Bild- oder Videobeschreibung platzieren, oder auch im ersten Kommentar. Doch was ist besser? Auch hier ist das Stichwort wieder der Instagram-Algorithmus. Ein Beitrag erschien früher in den Sucherergebnissen nach Aktualität und Zeitpunkt der Veröffentlichung der Hashtags. Hier machte es also Sinn, die Hashtags in die Kommentare zu schreiben, um den Beitrag immer wieder in die aktuellen Suchergebnisse zu bringen. Mittlerweile ist nur noch der Zeitpunkt der Veröffentlichung des Beitrags wichtig. Sieht man unter einem Bild oder Video nur die tatsächliche Beschreibung ohne eine Menge Hashtags, so ist das optisch schöner und wirkt ästhetischer. Hier kann also jeder User selbst entscheiden, an welcher Stelle er die Hashtags platziert. 

Für Instagram Stories gibt es eine eigene Hashtag-Funktion. Auch in einer Story sollte man die Hashtags schlau wählen, um mit etwas Glück in die Hashtag Stories zu gelangen und ein großes Publikum zu erreichen. Die Chance, seinen Beitrag in den Hashtag Stories wiederzufinden, ist relativ hoch. Hierbei muss jedoch nur beachtet werden, dass nicht jeder Hashtag in den Stories verfügbar ist. Die Stories für den jeweiligen Hashtag sind über die Hashtagsuche aufrufbar und erscheinen wie das normale Instagram Stories Avatar.

Die richtige Verwendung von Hashtags auf Instagram kann dazu beitragen, dass Beiträge besser sichtbar sind und andere User auf das Profil aufmerksam werden. Aber nur allein die richtigen Hashtags machen ein Profil nicht berühmt. Ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren wirkt sich auf die Sichtbarkeit von Beiträgen aus und ist somit für die Reichweite des Accounts ausschlaggebend.

Zurück zum Blog

Arbeiten Sie mit uns

Überzeugt? Dann kontaktieren Sie uns und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

Kontakt

Immer auf dem Laufenden bleiben mit dem HBI Newsletter