Smarte Kühlschränke, vernetzte Autos oder digitale Armbanduhren – Hightech Produkte sind längst Teil unseres Lebens und erleichtern Freizeit, Beruf und Alltag. In diesem Jahr wird auf der IFA wieder ein kleiner Blick in die Zukunft geworfen und die Besucher erhalten eine Vorstellung davon, welche Trends unser Leben noch angenehmer gestalten werden. Bei all den Annehmlichkeiten lassen viele Endverbraucher allerdings einen zentralen Aspekt der Technologien außer Acht: Durch die Vernetzung verschiedenster Systeme wird es immer schwieriger für die Sicherheit von persönlichen Daten zu sorgen.

Groß angelegte Hackerangriffe, wie zuletzt auf Institutionen wie den deutschen Bundestag oder das Innenministerium, aber auch die tägliche Gefahr durch Malware und Viren sind dabei nur die Spitze des Eisbergs. Einen weitaus wichtigeren Teil übernehmen hier persönliche Informationen und Daten, die jeder Nutzer freiwillig über soziale Netzwerke und durch bloße Internetaktivitäten von sich preisgibt. Um nicht als gläserner Bürger zu enden, reicht es für den Endverbraucher bereits, sich grundlegende Gedanken zu den eigenen Daten im Internet zu machen und entsprechende Vorkehrungen zu treffen.

Der Schach-Großmeister und Avast-Ambassador Garry Kasparov setzt sich für Sicherheit im Internet ein und steht für einen intelligenten und nachhaltigen Umgang mit den eigenen Daten. Strenge Browsereinstellungen und intelligente Sicherheitsprogramme machen dabei schon einen großen Unterschied. Noch mehr Privatsphäre bietet aber beispielsweise ein Virtual Private Network (VPN). „Das mag nach großem Aufwand klingen, aber das gilt genauso für das tägliche Abschließen Ihres Wagens oder Ihrer Wohnung oder für das tägliche Zähneputzen. Wir tun dies für Gesundheit und Sicherheit. Die digitale Hygiene ist aber nicht minder wichtig“, so Kasparov in einem seiner Blog-Beiträge. In seiner Funktion als Security Ambassador von Avast wird Garry Kasparov eine Rede mit anschließender Paneldiskussion zum Thema Privacy und Artificial Intelligence halten.

Kasparov wird im Rahmen des IFA+ Summit, der dieses Jahr unter dem Motto „Next Level of thinking“ stehen wird, auftreten. Neben der Messe wird in diesem Format und den dazugehörigen Keynotes, Hosted Conferences und auf den IFA Global Markets wieder richtungsweisend die Zukunft der gesamten Branche diskutiert. Selbstverständlich werden dabei erneut Jungunternehmer und Start-Ups ihre Visionen für den internationalen Markt präsentieren und versuchen, sich auch im deutschen Markt gut aufzustellen. Wichtig ist hier natürlich, dass Unternehmen besonders nach der IFA noch lange im Gespräch bleiben.

Wenn auch Sie im deutschen Markt durchstarten wollen, finden Sie in unserem „Go to Market“-Whitepaper fünf erfolgskritische Aspekte, die es vor dem Markteintritt unbedingt zu beachten gilt. Eine ganzheitliche, integrierte PR- und Marketingstrategie ist dafür unerlässlich. Gerne können Sie uns für ein persönliches Kennenlernen auf der IFA auch direkt ansprechen.

Wir sehen uns in Berlin!

 

 

Zurück zum Blog

Arbeiten Sie mit uns

Überzeugt? Dann kontaktieren Sie uns und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

Kontakt

Immer auf dem Laufenden bleiben mit dem HBI Newsletter