Unternehmen mit innovativen und unverwechselbaren Produkten können während der Messezeit mit der richtigen Kampagne starke Impressions auf ihren Social-Media-Kanälen generieren

Erfolgreicher Content auf Social Media ist ein Konzept und kein Zufallsprodukt!
Natürlich gehört auch ein Quäntchen Glück dazu, wie gut der präsentierte Content bei einer gewissen Zielgruppe ankommt. Aber viele Zügel halten die Kreativen durchaus selbst in der Hand. Wer uninteressanten Content, versehen mit gar keinen oder nicht ansprechenden Bildern, liefert, kann davon ausgehen, dass das Publikum die Posts nicht beachtet – zack, weggescrollt!

Survival of the fittest!
Diesen Ausdruck bezog Charles Darwin mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit nicht auf Social Media und das Internet, aber er ist an dieser Stelle sehr passend. Die Konkurrenz ist groß, noch nie gab es in den sozialen Netzwerken so viele Informationen wie jetzt. Unternehmen müssen daher innerhalb von Sekunden die Aufmerksamkeit des Interessenten auf sich ziehen und eine Interaktion auslösen, bevor sie im Newsfeed-Meer wieder untergehen und es nicht ins nächste Evolutionslevel schaffen. Mit guter Vorbereitung können Social-Media-Teams hier tolle Coups landen.

Messen als effiziente Möglichkeit, um so richtig laut zu werden!
Messen, ob B2B- oder B2C, sind hervorragende Gelegenheiten eine Marke oder ein Produkt (noch mehr) in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken. Ein aktuelles Beispiel: Nächste Woche heißt es „Get new technology first!“ und die Hannover Messe öffnet ihre Pforten für Industrie 4.0-Begeisterte aus aller Welt. Das ist die perfekte Gelegenheit, seine Social-Media-Aktivitäten auszuweiten und mit Live-Posts Interessierte und potentielle Kunden an den eigenen Messestand zu locken.

Nicht lange nach Inhalten suchen!
Normalerweise machen sich Verantwortliche viele Gedanken, was sie nächste Woche auf welchem Social-Media-Kanal posten sollen. Messen hingegen geben der zuständigen Person Flexibilität. Die Richtung der Posts sollte man natürlich vorher abklären, aber dann kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen. Die Posts einfach den Bildern anpassen, die man gerade vor Ort geschossen hat? Unbezahlbar – denn nie sind Posts authentischer.

Was ist wichtig?
Bilder, Bilder, Bilder! Videos! Alles, was mich von den anderen abhebt. Gibt es ein Gewinnspiel? Welche Sprecher sind am Stand? Haben wir besondere Angebote oder witzige Aktionen? Erzählt es auf euren Social-Media-Kanälen! Unternehmen sollten zwar immer interaktiv auf Social Media sein, weil das diese Kanäle nun mal ausmacht, aber während Events umso mehr. Ruhig öfter als sonst posten, vor allem auf Twitter darf die Frequenz deutlich erhöht werden.

Und wozu dieser ganze Lärm?
Nun, das hängt ganz von der Kampagne ab, die das Unternehmen fährt. Es sei erwähnt, dass Posts während Events mehr Interactions erreichen als normale Posts – wenn die richtigen Hashtags eingesetzt werden! Also gilt: Die Posts mit Inhalt und passenden Bildern bestücken, passende und richtige Hashtags einsetzen und der erste Retweet lässt hoffentlich nicht allzu lange auf sich warten.

– Dieser Beitrag wurde erstellt von Duygu Duru, Account Manager bei HBI

Weitere interessante Artikel zum Thema Marketingstrategien

Events

Marketingstrategien

Zurück zum Blog

Arbeiten Sie mit uns

Überzeugt? Dann kontaktieren Sie uns und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

Kontakt

Immer auf dem Laufenden bleiben mit dem HBI Newsletter