Angefangen hat alles mit dem Hochladen eines Videos in schlechter Qualität, das Mitbegründer Jawed Karim im Zoo von San Diego aufgenommen hat. Das Video, das nur 18 Sekunden lang war, wurde treffend mit „me at the zoo“ betitelt und hat heute mehr als 26 Millionen Aufrufe. Es war der Beginn eines Multimilliarden Unternehmens, das weltweit immer beliebter wird. Das riesige Potenzial von YouTube wurde schnell von Google bemerkt und 2006 wurde das Unternehmen nur anderthalb Jahre nach seiner Gründung aufgekauft. Google beobachtete nicht nur die wachsende Beliebtheit – YouTube war auch zu einem Marketingphänomen geworden.

Alle großen Unternehmen haben inzwischen die Bedeutung von YouTube im Bereich Marketing erkannt und haben schnell eigene Kanäle erstellt, um auch auf der zweitgrößten Suchmaschine nach Google präsent zu sein. Die Statistiken zeigen, dass die 100 weltweit bekanntesten Marken mehr als 250.000 Videos veröffentlicht haben, was insgesamt in rund 9,5 Billionen Views resultierte, seit YouTube gelauncht wurde. Dieses Beispiel zeigt das immense Potenzial, das YouTube seinen Nutzern bietet. Es erlaubt ihnen eigene Inhalte zu erstellen und diese unglaublich weit zu verbreiten.

Heute nutzen große Unternehmen nicht mehr nur ihre eigenen Kanäle, um ihre Marke zu stärken, auch YouTuber, die sich bereits einen Namen gemacht haben und durch den Upload von Beiträgen sogar ihren Unterhalten bestreiten können, werden als Markenbotschafter eingesetzt. Die erst kürzlich entstandenen YouTube-Stars haben Millionen Follower, aus diesem Grund sind die Kanäle eine sehr lukrative Plattform für Unternehmen. Audible.com beispielsweise hat immer wieder Kooperationen mit YouTubern, bieten ihren Kunden Rabatte und sichern sich gleichzeitig die Aufmerksamkeit ihrer Marke über eine breite Zielgruppe. Der bekannteste deutsche YouTuber ist LeFloid alias Florian Mundt, der kürzlich sogar Angela Merkel interviewte und damit zeigt, wie wichtig YouTube inzwischen geworden ist.

Die übereifrige Anwendung dieser Marketingstrategie sorgt bei den Usern inzwischen für Unmut, denn diese sind es leid, jedes Mal, wenn sie ein Video ihres YouTube-Stars ansehen möchten, etwas verkauft zu bekommen. So findet man immer öfter böse Kommentare unter den Videos der YouTube-Stars. Das ändert aber nichts daran, dass Unternehmen über diese Kanäle ihre Marke und Produkte anpreisen, denn die Werbemaßnahmen sind sehr lukrativ und es wird eine große Masse an Personen angesprochen, die man im Vergleich zu Fernsehwerbung nicht erreichen kann. Die YouTube-Stars ignorieren die verächtlichen Kommentare meist und produzieren lieber weiter Inhalte, auch wenn diese Werbebotschaften beinhalten. Für viele ist die Präsenz auf YouTube auch ihre Arbeit und wer kann ihnen schon die Schuld dafür geben, wenn sie sich etwas Geld dazuverdienen möchten.

Ein großer Vorteil für Unternehmen wenn diese YouTube-Stars als Testimonials nutzen, ist, dass sie eine riesige Follower-Gemeinde haben. Diese teilt Inhalte über viele unterschiedliche Kanäle, wie Facebook, Twitter und Instagram. Derzeit konzentrieren sich Unternehmen so stark auf Social Media-Aktivitäten, dass diese innerhalb kürzester Zeit zu einer der wichtigsten Marketingtools geworden sind. Nicht nur weil es den Marken erlaubt, sehr einfach einen weltweiten Markt zu erschließen, sondern auch weil die Kunden einen direkten Kontakt zum Unternehmen haben.

Anfangs war YouTube eine Plattform, die viele Filmer nutzten, die Videos produzieren wollten und dabei nicht den Einschränkungen und Bestimmungen unterliegen wollten, wie sie bei Film und TV-Produktionen vorliegen. Heute allerdings nutzen beide Industrien die Bekanntheit von YouTube-Stars, um die Beliebtheit einer neuen Fernsehserie oder eines Films zu steigern. So wurde zum Beispiel die neue Komödie „Dating Queen“ mit Amy Schumer mit großartigen Kritiken angekündigt. Die Bedeutung von YouTube wurde aber vor allem von der Filmindustrie nicht ernst genommen. Die Schauspielerin selbst hat ein Video mit den in Großbritannien bekannten YouTubern Jack und Dean gedreht. Das Video hat bereits mehr als 300.000 Aufrufe und es werden noch mehr. Dies zeigt, wie Comedians unterschiedlicher Plattformen zusammen gute Inhalte für Zuschauer erstellen und gleichzeitig auch als Promotion Tool genutzt werden können.

Die Stärke von YouTube liegt darin, dass die Plattform einen wirklichen Einblick in das Leben von realen Personen gibt und so große Authentizität hat. Diese Authentizität ist der Grund, warum Werbung auf YouTube so erfolgreich ist. Die Zuschauer sehen eine Verbindung zwischen sich und den Stars, die die Produkte anpreisen und möchten diese dann auch selbst verwenden. Das bedeutet auch, dass die Marketing-Videos nicht perfekt sein müssen, da Fehler oder kleine Schwächen die Authentizität stärken. Die Videos müssen nicht von hoher Qualität sein, was die Kosten senkt, die für Werbemaßnahmen kalkuliert werden. So wird auch die Werbemaßnahme noch lukrativer. Die Spitzenmarken haben die Stärke von YouTube als Marketingtool früh erkannt. Heute ist YouTube mehr als eine Plattform, auf der man lustige Videos findet, obwohl es der Traum eines jeden Marketingverantwortlichen wäre, ein virales Video zu veröffentlichen, das genauso erfolgreich ist, wie die klavierspielende Katze.

Weitere aktuelle News rund um das Thema Social Media, findet ihr hier.

Zurück zum Blog

Arbeiten Sie mit uns

Überzeugt? Dann kontaktieren Sie uns und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

Kontakt

Immer auf dem Laufenden bleiben mit dem HBI Newsletter